Neue Fristen für die Abgabe der Steuererklärungen 2018

Der Gesetzgeber hat die Vorschriften zur Abgabe der Steuererklärungen ab dem Veranlagungszeitraum 2018 neu geregelt.

Der Gesetzgeber hat die Vorschriften zur Abgabe der Steuererklärungen ab dem Veranlagungszeitraum 2018 neu geregelt. Betroffen sind von dieser Neuregelung Besteuerungszeiträume, die nach dem 31.12.2017 beginnen oder Besteuerungszeitpunkte, die nach dem 31.12.2017 liegen.

Grundsätzlich ist die Einkommensteuererklärung 2018 bis zum 31.7.2019 beim Finanzamt einzureichen.

  • Für Steuerpflichtige, die durch Angehörige der steuerberatenden Berufe betreut werden, sind die Einkommensteuererklärungen 2018 bis zum 29.2.2020 einzureichen.
  • Steuerlich beratene Landwirte haben die Steuererklärung 2018 bis zum 31.7.2020 beim Finanzamt abzugeben.
  • Eine Ausnahme bilden Steuererklärungen, die vorzeitig durch die Finanzverwaltung angefordert wurden.
  • Sollten Steuerpflichtige eine gesonderte Anforderung erhalten haben, sind die dort genannten Fristen für die Abgabe der Steuererklärungen zu beachten.

Weiterhin ist neu, dass bei Überschreitung der o. g. Fristen in Nachzahlungsfällen sofort ein Verspätungszuschlag festgesetzt wird. Für die Einkommensteuererklärung beträgt der Verspätungszuschlag dann für jeden angefangenen Monat der eingetretenen Verspätung 0,25 % der festgesetzten Steuer, mindestens jedoch 25 EUR für jeden angefangenen Monat der eingetretenen Verspätung.